DER Online-Kongress

Anerkannt als Fortbildung für Mitglieder von  Berufsverbänden und -kammern.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Frauen und Männer anderer Berufsgruppen,
haben Sie sich auch schon einmal gefragt, für wen wir Gebäude und Räume, Städte und Landschaften planen und bauen oder gestalten?
Oder auch, was diese in uns bewirken, wie sie unsere Biologie beeiflussen und unsere Identität verändern? Und darüber hinaus, wie wir unser Umfeld so gestalten und erschaffen können, dass wir das erreichen, was wir als fühlende, bewusst denkende natürliche Wesen brauchen und damit auch wahrhaftig wollen?
Was brauchen wir für Räume, die unserem Wesen, also Körper, Geist und Seele ganzheitlich gerecht werden?

Können wir bei Übergabe eines Hauses wirklich sicher sein, dass die Menschen, die es nutzen, die sich darin aufhalten, gesund und vital bleiben bzw. beste Voraussetzungen vorfinden, um gesund zu sein?

Sorgen wir wirklich wirksam dafür, dass uns die Erde als menschgerechter Lebensraum erhalten bleibt? Berücksichtigen wir dabei auch alle Prozesse, sowohl die der Rohstoffgewinnung, der Herstellung der Baustoffe und Bauteile, als auch die Prozesse zur Errichtung eines Hauses und letztlich – nach sehr sehr langer Nutzungsdauer – seiner Entsorgung?

Wie zukunftstauglich und menschenwürdig sind heute Häuser und Städte?

Im Kongress „Gesund wohnen – gesund bauen – gesund SEIN“ informieren 45 Experten unabhängig, aus ihrer erlebten Praxis über die heutige Situation in Architektur und Bau, über Auswirkungen auf Mensch und Natur und vor allem werden echte Alternativen gezeigt, wie menschengerechtes enkeltaugliches Bauen gehen kann.

Beeindruckt haben mich die Lehm- und Strohballenhausbauer Prof. Gernot Minke, Prof. Martin Rauch aus Österreich und Werner Schmidt aus der Schweiz, aber auch Farben- und Tadelaktspezialistin Maria Teichmann und der Baumeister und Psychologe Herbert Reichl, der Tipps gibt, worauf zu achten ist, damit Sie aus Ihrer Wohnung, Ihrem Haus eine Kraftquelle machen können.

Ganz besonders berührt war ich von Dr. med. Monika Krout, die über die Konsequenzen heutiger Umwelteinflüsse berichtet und von Willi Maurer, der uns wohl eine der bedeutendsten Ursachen aufzeigt, warum wir überwiegend Gebäude und Städte planen und bauen, die unserem natürlichen Wesen widersprechen, die uns noch weiter von der Natur trennen und damit wir uns selbst schaden.

Und weil dies noch viel zu wenig bekannt ist:

Neu dabei sind das Architekturbüro Ronacher (aus Österreich) und Dipl.-Ing. Architekt Holger König.

Machen Sie sich ein eigenes Bild über die Komplexität des Wirkungsgefüges von Mensch, Natur und Bauen und melden Sie sich bereits jetzt an:

Mitglieder der in der rechten Spalte aufgeführten Berufsorganisationen bekommen den Kongress als Fortbildungsveranstaltung anerkannt, wenn sie das Kongresspaket mit allen Interviews vom 1.11. bis einschließlich 3.12.2022 erwerben und unterschiedlich (je nach Anforderung der Berufsorganisation) zusätzlich zum Nachweis der interaktiven Teilnahme an 4 Tagen (vom 12.12.-15.12.2022) jeweils für max. 1,5 Stunden (entspricht zwei Unterrichtsstunden) an einem Live über Zoom vorgestellten Interview teilnehmen. Sind diese Voraussetzungen gegeben, erhalten Sie nach Zahlungseingang und Teilnahme die Fortbildungsbestätigung per Email.

Wer als Mitglied einer nicht aufgeführten Kammer oder Berufsverbandes das Wissens-Paket dieses Fachkongresses allein zum Zweck der Anerkennung als Pflicht-Fortbildungsveranstaltung erwirbt, den bitte ich, sich vorher zu informieren, inwieweit Veranstaltungen, die bei anderen anerkannt wurden, als Fortbildung in ihrem Verband ebenfalls gelten. Eine Haftung dafür kann ich nicht übernehmen, weil dies sehr unterschiedlich gehandhabt wird.

Weitere Informationen dazu folgen auf dieser Seite, sobald mir diese vorliegen.

Wissen von 45 Experten online und kostenfrei vom 25.11. – 4.12.2022

Aktuell sind noch weitere Architekten- und Ingenieurkammern angefragt.

ACHTUNG: Falls Sie schon einmal diese Seite aufgerufen haben, drücken Sie die „F5“-Taste auf Ihrem Computer, um die aktuelle Ansicht zu erhalten.

Das gesamte Wissenspaket dauerhaft zugängig gibt es während der Kongress-Zeit vom
25. November bis 3. Dezember 2022

zum KONGRESS-PREIS von

  • 89,00 € für alle und
  • 139,00 €  für Mitglieder von Berufsverbänden und -kammern inkl. Weiter-bildungsnachweis sowie für
  • 99,00 € für bei ihrem jeweiligen  Verband/ ihrer Kammer ermäßigte Mitglieder

Vor diesem Kongress-Termin, also bereits jetzt und nach diesem gibt es das Kongresspaket für

  • 179,00 € für alle und
  • 219,00 € für Mitglieder von Berufsverbänden und -kammern inkl. Weiterbildungsnachweis sowie
  • 99,00 € für bei ihren Verbänden/Kammern ermäßigte Mitglieder

Hier gibt es Informationen zu den

Inhalten und
Sprechern.

Weitere Informationen finden Sie auf der

Startseite zum Kongress  und – Kongress-Paket-Seite.

Der Online-Kongress mit den aufgezeichneten Interviews wird am 25. November kostenfrei für 10 Tage online gehen. Jeden Tag werden für 24 h 4-6 Interviews freigeschaltet. In dieser Zeit kann das gesamte Wissens-Paket zu einem geminderten Preis erworben werden.

Die Anmeldung zum Kongress vom
25.11. – 4.12.2022
ist kostenfrei und kann bereits jetzt erfolgen:

Informationen für Architekten und Ingenieure:

weil einige Berufsorganisationen in ihren Satzungen eine aktive Teilnahme verlangen, gibt es zum Kauf des Kongress-Pakets für Mitglieder der u. g. Verbände  dieses Mal das Zoom-Webinar.

Folgende Berufsorganisationen haben bisher einer Anerkennung als Pflicht-Fortbildungsveranstaltung zugestimmt:

– Brandenburgische Architektenkammer (AK)
– AK Sachsen
– AK Mecklenburg-Vorpommern
– AK Nordrhein-Westfalen
– AK Rheinland-Pfalz
– AK Saarland in Koop mit der AK Reinland-Pfalz
– Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
– AK Baden-Württemberg
– AK Berlin
– AK Bremen
Bayerische Ingenieurekammer(IK)-Bau
IK Baden-Württemberg
IK Hessen
– IK Saarland
– IK Bau Nordrhein-Westfalen

In ihren Veranstaltungskalender ohne Prüfung bzw. ohne Nachweispflicht und Anerkennung übernommen von folgenden Berufsorganisationen:

– AK Niedersachsen
IK Thüringen
Baukammer Berlin
IK Mecklenburg-Vorpommern

Bitte beachten Sie: Einige Berufsverbände verlangen für die Anerkennung zwingend die Teilnahme an allen online-live-Zoom-Webinar-Tagen vom 12.12.-15.12.2022.

Die Anmeldefrist für das Webinar endet am 11.12.2022, 24 Uhr.

Spätestens bis zum 11.12.2022 erhalten Sie einen Zoom-Link für Ihre Teilnahme, mit dem sie sich dann an den 4 Tagen jeweils zu der im WEBINAR-PROGRAMM angegebenen Zeit dazuschalten können. Sollte Ihnen bis zum 11.12.22 der Zoom-Link nicht zugegangen sein, schauen Sie in Ihren Spam-Ordner. Wenn auch da nicht, dann melden Sie sich bitte über support@gesund-wohnen-bauen-sein.de bei Bernhard Schwab.

Die Bestätigungen der Teilnahme erhalten Sie über die Email, mit der Sie sich angemeldet haben.

Sollte Ihnen innerhalb von 3 Wochen nach Ihrer Webinarteilnahme bzw. des Kaufs des Kongresspakets  keine Teilnahme-Bescheinigung zugehen, bitte ich Sie, mich darüber persönlich unter architektin((et))ankeplehn.de mit Angabe Ihres Namens,  Ihrer Mitgliedsnummer und Ihrer Digistore24-Kaufnummer zu informieren.

Ob für die Anerkennung eine Teilnahme am interaktiven Teil notwendig ist, können Sie den Voraussetzungen für Ihre Fortbildung bei Ihrer Berufsorganisation entnehmen.

Für bei ihren Verbänden bzw. Kammern als ermäßigt gemeldete Mitglieder gilt der o. g. ermäßigte Kaufpreis.

Viel Freude, Wissensinput und Inspirationen beim Online-Kongress „Gesund wohnen – gesund bauen – gesund SEIN“ wünscht Ihnen
Anke Plehn